Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Kinder und Gesundheit   

Ohrenschmalz

Abb Ist Ohrenputzen schädlich?

Wenn wir unsere Ohren oft von Ohrenschmalz reinigen, werden die Schmalzdrüsen ermuntert, immer mehr Schmalz zum Schutz der Ohren herzustellen.

Und dann passiert es:
Zuviel Ohrenschmalz verstopft das Ohr,weil sich feste Ohrenschmalzpfropfen bilden.

Abb Ohrenschmalz braucht jeder!

Die zähe Schmalzmasse ist ein Schutz für das empfindliche Trommelfell. Geschützt wird vor Bakterien und vor kleinen Krabbeltieren, die ohne Ohrenschmalz weit in den Gehörgang eindringen könnten.

Ohrenschmalz kommt normalerweise von alleine aus dem Ohr heraus, etwa wenn wir baden, duschen oder schwimmen gehen. Das Saubermachen der Ohren mit dem Wattestäbchen ist von daher gar nicht nötig.

Oft ist der Einsatz eines Wattestäbchens sogar gefährlich. Durch das Herumdrehen mit einem Wattestäbchen wird Ohrenschmalz weit nach hinten ins Ohr gedrückt. Da sitzt er dann wie ein Pfropfen fest und muss vom Arzt wieder herausgespült werden.

 

Das Wattestäbchen kann das Trommelfell verletzen!

Die Gefahr, mit einem Wattestäbchen das Trommelfell zu durchbohren ist in jedem Fall vorhanden!
Bei Kindern ist der Gehörgang erheblich kürzer als bei Erwachsen, hier trifft man also viel schneller auf das Trommelfell und kann erheblichen Schaden anrichten.

Also: Hände weg von Wattestäbchen im Ohr!

 

Quelle: Foto: Medienwerkstatt MF

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Kinder und Gesundheit   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied