Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Griechenland     Griechische Inseln     Samos   

Samos allgemein

Lage, Daten und Zahlen 

Abb Samos ist eine Insel im Ägäischen Meer im Südosten Griechenlands, der Türkei vorgelagert. Die Entfernung zur türkischen Küste beträgt an der schmalsten Stelle nur 1,2 km
Die Insel hat eine Fläche von ungefähr 476 Quadratkilometern. Damit ist sie die achtgrößte Insel Griechenlandes.
Auf ihr befindet sich eines der höchsten Gebirge der Ägäis. Die höchste Erhebung der Insel ist der Kerkis (etwa 1433 Meter hoch).
Samos ist ca. 43 Kilometer lang und 19 Kilometer breit.
Die Hauptstadt ist Vathí bzw. Samos-Stadt. Die Einwohnerzahl von Samos liegt bei 24000.
Samos ist im Verhältnis zu anderen griechischen Inseln reich an Wasser, obwohl der längste Fluss weniger als 14 km lang ist. Samos heißt auch die "grüne Insel", weil es viel Wald und andere grüne Flächen gibt. Leider haben Waldbrände in den letzten Jahren große Schäden angerichtet.
Typische Erzeugnisse der Insel sind Tabak, Wein, Olivenöl und Zitrusfrüchte.

Geschichte 

Abb Samos war ab etwa 3000 vor Christus bewohnt.
In der Antike war Samos ein wichtiges Handelszentrum und für die Schifffahrt von großer Bedeutung.
Samos ist der Geburtsort der Göttin Hera und des berühmten Mathematikers Pythagoras (570 vor Christus). Im Hera-Heiligtum bei Ireon entstand etwa 500 vor Christus ein Tempel. Er hatte etwa 115 Säulen, wovon heute noch die Hälfte einer Säule (11 m hoch, Foto rechts unten) erhalten ist.

 

Weitere Informationen 

Abb Wichtige Orte der Insel sind Samos-Stadt (lebendige Hauptstadt mit der bedeutendsten Sehenswürdigkeit der Insel, dem Archäologischen Museum), Pythagorion mit seinem reizvollen Hafen, Ireon (kleiner Fischerort, der noch viel von seiner ursprünglichen griechischen Atmosphäre bewahrt hat) und das archäologische Gelände des Hera-Heiligtums.
Kokkari ist ein ehemaliges Fischerdorf an der Nordküste und ein beliebter Ferienort.
Sehenswerte hübsche Dörfer, teilweise in den Bergen gelegen, sind Mili, Pagondas, Vourliotes und Manolates.

Abb Sehr interessant ist auch die Höhle von Pythagoras und der Eupalinos-Tunnel, eine antike, 500 Meter lange und begehbare Wasserleitung, die die Trinkwasserversorgung von Samos-Stadt sicherstellen sollte.
Nicht weit von dort ist das Kloster Spiliani, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießen kann.
In der Nähe des Ortes Karlovasi im Nordwesten befindet sich ein sehr schönes, fast urwaldähnliches Gebiet mit mehreren Wasserfällen und einem kleinen Fluss. Mit etwas Geschick kann man die Wasserfälle kletternd überwinden.

 

Quelle:
Fotos: Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Griechenland     Griechische Inseln     Samos   



Lernwerkstatt für das iPad Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2024 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied