Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Experimente     Feuer   

Feuerwerkskörper sind gefährlich

Nur ein paar Beispiele der vergangenen Jahre

Abb 13. 5. 2000: Die Explosion einer Feuerwerksfabrik im niederländischen Enschede mit 22 Toten und hunderten Verletzten hat ein 35-jähriger Brandstifter verursacht. Das Gericht verurteilte ihn zu 15 Jahren Haft. Durch die Explosion war ein ganzes Wohnviertel dem Erdboden gleich gemacht worden.

3.11.2004:
Bei dem Grossbrand nach einer Serie schwerer Explosionen in der dänischen Feuerwerksfabrik "N.P.Johnsen" sind mindestens ein Feuerwehrmann getötet und 17 Menschen verletzt worden. Die meisten der 17 Verletzten waren von der Wucht der Explosionen durch die Luft geschleudert oder von herumfliegenden Teilen getroffen worden.

10. Juni 2005: Bei der Explosion in einer Fabrik für Feuerwerkskörper in Istanbul (Türkei) sind mindestens sechs Menschen getötet worden, darunter ein Kind.

3.12.2006: Bei einer Explosion in einer britischen Feuerwerksfabrik sind zwei Feuerwehrleute getötet worden. Zwölf weitere Menschen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

28.6. 2007: Die St. Helen Feuerwerksfabrik auf Malta explodierte gestern um 17.45 Uhr mit einem enormen Knall. In weitem Umkreis konnte man die Explosion hören, die Villen in der Umgebung der Fabrik bekamen Risse in den Wänden und einige Fenster zerbrachen. 5 Männer werden nach der gestrigen Explosion immer noch vermisst.

29. 11 2007: Bei der Explosion in einer Feuerwerksfabrik in China sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Acht Menschen wurden verletzt. Der Unfall ereignete sich in der Stadt Yangquan in Mittelchina. Die am Stadtrand gelegene Fabrik wurde laut Xinhua teilweise zerstört. Einen Tag zuvor waren bei einer Explosion in einer Feuerwerksfabrik in der südlichen Provinz Hunan 13 Menschen ums Leben gekommen.

9.12.2007: Eine heftige Explosion hat in Australien eine Feuerwerksfabrik bei Sydney zerstört. In der Umgebung der Fabrik zerbarsten nach Polizeiangaben in der Nacht die Fenster mehrerer Wohnhäuser, Türen wurden durch die Wucht der Explosion eingedrückt. Die Detonation war dreißig Kilometer weit zu hören.

Sehr schlimm war die Explosion in Enschede

 

 

Quelle: THW Gronau (H.D.Meyer - www.thw-gronau.de)

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Experimente     Feuer   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Lernwerkstatt für das iPad Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2023 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied