Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Musik     Komponisten   

Leonard Bernstein (1918- 1990) - Dirigent, Komponist und Pianist

Abb

Der US-amerikanische Dirigent, Komponist und Pianist Leonard Bernstein gilt als großer Dirigent des 20. Jahrhunderts.

Weltweit dirigierte er alle großen Orchester und trat in den bedeutendsten Opernhäusern auf.

Seine zahlreichen Kompositionen zeichnen sich durch Leidenschaft und eine große Formenvielfalt aus.

Sein bekanntestes Musical-Werk trägt den Titel „West Side Story".

Leonard Bernstein wurde am 25. August 1918 in Lawrence im US-amerikanischen Bundesstaat Massachusetts geboren. Er war der Sohn einer russisch-jüdischen Einwandererfamilie.

Es interessierte sich schon als Junge für Musik und begann im Alter von 10 Jahren Klavier zu spielen. An der Harvard-Universität studierte er Klavier und Komposition.

Bereits im Jahre 1943 lieferte er seine erste Komposition ab und hatte auch im gleichen Jahr seinen ersten großen Auftritt als Dirigent der New York Philharmoniker, als er kurzfristig für den erkrankten Bruno Walter einsprang.

Die eindrucksvolle Aufführung, die landesweit im Rundfunk übertragen wurde, brachte ihn auf die Titelseite der Zeitungen und machte ihn über Nacht berühmt.

Das war der Beginn einer beispiellosen Karriere, die ihn steil nach oben brachte.

Abb

 

Leonard Bernstein war der musikalische Direktor des New York City Center Orchestra (1945-1948).

Er lehrte am Berkshire Music Center in Tanglewood (1948-1955) und an der Brandeis University (1951-1956).

Außerdem leitete er das New York Philharmonic Orchestra (1958-1969), mit dem er sowohl als Dirigent als auch als Pianist viele Aufnahmen machte.

Neben einer besonders engen Beziehung zu den Wiener Philharmonikern und dem Israel Philharmonic Orchestra, hatte Leonard Bernstein Auftritte in allen großen Opernhäusern der Welt.

Doch er verstand sich von Anfang an nicht nur als Musiker, sondern auch als Vermittler von Musik. Er zählt zu den bedeutendsten Musikpädagogen der USA. Zu seinem Gesamtwerk gehören neben Operetten, Symphonien, und Opern auch Filmmusiken.

Seine vielseitigen stilistischen Ausdrucksweisen zeigte er in den unterschiedlichsten Musikrichtungen, wie zum Beispiel Volksmusik, Songs, Choralweisen, Jazz und Balladen.

 

Abb

Im Oktober 1990 kurz vor dem Ende seines Leben gab Leonard Bernstein bekannt:

„Ich muss mich ausruhen, ich bin alt, müde und krank, doch glauben Sie mir, ich habe dieser Welt noch eine ganze Menge zu sagen!"

Er hatte vor, den Rest seines Lebens nur noch mit Kompositionen zu verbringen. Doch er starb am 14. Oktober in New York, dort wo immer wieder aufs Neue sein bekanntestes Musical „Westside Story" zu hören ist.

Auf Einladung von Justus Frantz dirigierte Leonard Bernstein am 23. und 25. Dezember 1989 Beethovens Neunte Symphonie in beiden Teilen als eine seiner letzten Produktionen in Berlin.

Millionen von Menschen erfolgten diese Aufführung weltweit an den Bildschirmen.

Zum Fall der Mauer hatte er die Worte von Friedrich Schiller „Ode an die Freude" in „Ode an die Freiheit" abgeändert.

„Ich bin sicher, Beethoven würde uns zustimmen", sagte Leonard Bernstein.

Bedeutende Kompositionen von Leonard Bernstein:

Erste Symphonie (1943)

On the Town (1943 - 1944)

Peter Pan (1950)

Wonderful Town (1953)

Candide (1956)

West Side Story (1957)

Oper Trouble in Tahiti (1952),

Chichester Psalms (1965) für Chor und Orchester;

Die Ballette Fancy Free (1944) und The Dybbuk Variations (1974);

Den Liederzyklus Arias and Barcarolles (1989).

1985 wurde ihm der Grammy Lifetime Achievement Award verliehen.

 

Quelle: Fotos:
Foto 1: http://www.americaslibrary.gov/
Gottlieb, William P. "[Portrait of Leonard Bernstein, Carnegie Hall, New York, N.Y., between 1946 and 1948]." William P. Gottlieb - Photographs from the Golden Age of Jazz, Library of Congress.
Foto 2: http://www.americaslibrary.gov/
In this inscription, Bernstein thanked the New York Philharmonic for his "great opportunity."
Landshoff, Herman, photographer. "Bernstein's inscription, written in November 1943, reads 'To the New York Philharmonic Society in deepest gratitude for giving me my great opportunity / Sincerely, Leonard Bernstein / NYC-2/4/44.' Published in January 1944 issue of Harper's Bazaar." The Leonard Bernstein Collection, ca. 1920-1989, Library of Congress.
Foto 3: http://lcweb2.loc.gov

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Musik     Komponisten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied