Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Gelsenkirchen     ZOOM-Erlebniswelt     Themenbereich Afrika   

Kormoran

Der Kormoran ist weit verbreitet.
Er kommt an den Küsten und Binnengewässern in Eurasien, Nordamerika, in Teilen Afrikas und auch in Australien vor.
Um der Kälte zu entfliehen, ziehen die Kormorane in den nördlichen Gegenden im Winter weiter nach Süden.
Seine Hauptnahrung besteht aus Fisch, den er tauchend erbeutet.
Er sammelt die Beute zunächst in seinem dehnbaren Kehlsack, bevor er sie schluckt.
Diese Eigenschaft machten sich in der Vergangenheit Fischer in Europa, China und Japan zunutze und setzten gezähmte Kormorane zum Fischfang ein, was heute meist nur noch touristisch in Asien betrieben wird.

 

Abb

Kormorane brüten in Kolonien, oft auch zusammen mit anderen Wasservögeln.
Beide Elternteile bebrüten das Gehege und sorgen für die Aufzucht der Jungen.
Nach der Nahrungssuche sieht man den Kormoran mit ausgebreiteten Flügeln auf seinen Ruheplätzen an Land sitzen.
Viele Fischer empfinden ihn auch heute noch als Konkurrenten und fordern eine Aufhebung der Schutzbestimmungen.
Ein wirtschaftlicher Schaden an wilden Fischbeständen durch den Kormoran kann jedoch nicht nachgewiesen werden.
Ein Kormoran erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 90 cm und wird bis zu 2,3 kg schwer.
Das Kormoranweibchen legt 2 bis 4 Eier.

Hier kannst du einen Kormoran hören.

 

Quelle: Foto mit freundlicher Genehmigung ZOOM-Erlebniswelt

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Gelsenkirchen     ZOOM-Erlebniswelt     Themenbereich Afrika   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied