Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik in der Luft     Atomkraft     Einsatz von Atomwaffen   

Die Hibakusha - Die Überlebenden

Abb
Seit Jahrzehnten leiden die Überlebenden, die „Hibakusha“, wie sie auf japanisch genannt werden, an ihren Verletzungen, an Folgekrankheiten und seelischen Nöten.

Viele Überlebende verfielen bei dem Anblick der Toten und der verwüsteten Stadt in eine teilnahmslose Haltung.

Die meisten verloren ihre komplette Familie an einem Tag, andere mussten zusehen, wie ihre Eltern, Geschwister oder Kinder in den Wochen nach der Bombardierung qualvoll ihren schweren Verletzungen erlagen.

Viele Überlebende wurden von Schuldgefühlen gequält, etwa, weil sie ihre Kinder nicht rechtzeitig vor dem Feuer aus den Trümmern befreien konnten.


Abb
Später, bei der Gründung einer eigenen Familie standen die Hibakusha tausend Ängste durch, fragten sich, ob ihre Kinder gesund zur Welt kommen würden, oder ob sie selbst als Eltern an den Spätfolgen erkranken würden und sie ihre Kinder nicht versorgen könnten.

Dazu kam die gesellschaftliche Ausgrenzung der Opfer – aufgrund von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Behinderung und ihrem Sonderstatus als Hibakusha.

Ein Gesetz über die Behandlung der Atombombenopfer wurde erst im Jahre 1957 beschlossen.

Zwölf Jahre vergingen also, bis erste Versorgungsregelungen für die Hibakusha durchgesetzt werden konnten.

Bis 1968 mussten die Überlebenden warten, um eine unentgeltliche ärztliche Betreuung zu bekommen.


 

Abb Trotz allem ist die materielle Situation der Hibakusha auch heute noch mehr als unbefriedigend.

Alljährlich sterben viele, denen es bis heute nicht gelang, eine bescheidene Rente zu erhalten.

Auch etwa 40.000 koreanische Zwangsarbeiter haben die Atombomben überlebt. Die meisten kehrten nach Korea zurück.

Sie erhielten keinerlei Reparationszahlungen, weil Südkorea im Normalisierungsvertrag mit Japan 1965 auf alle Ansprüche verzichtete.

Im Januar 2005 wurde die japanische Regierung zu Entschädigungszahlungen für vierzig Südkoreaner verurteilt. Bisher hatten japanische Gerichte die meisten Forderungen von koreanischen Opfern zurückgewiesen.

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von:
IPPNW
Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges
Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.
Redaktion IPPNW-Forum und Internet
Körtestr. 10
10967 Berlin
Tel. 030 / 69 80 74 - 0
Fax 030 / 69 38 166
http://www.ippnw.de

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik in der Luft     Atomkraft     Einsatz von Atomwaffen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied