Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Städte     Wuppertal   

Felseinschnitt Bramdelle

Der Felseinschnitt Bramdelle ist der größte und tiefste der Rheinischen Strecke in Wuppertal.
Er ist etwa 700 m lang.
Der Höhenunterschied zum oberen Plateau beträgt ungefähr 28 m.

Abb

Der Einschnitt führt hier, wie auch an anderen Stellen auf dem Streckenabschnitt zwischen Vohwinkel und Nächstebreck, durch Gesteine des Massenkalks.
Dieses Gestein entstand vor etwa 370 Millionen Jahren durch Ablagerungen von Korallen, Schnecken und Muscheln in einem flachen, tropischen Meer.

Abb

Die steilen Wände zeigen Faltungen, Klüfte, Spalten und Höhlenansätze sowie Schlote mit eingelagerten Sanden und Tonen.
Das blaugraue Kalkgestein und seine Toneinlagerungen bilden zugleich die Grundlage für Kalksteinbrüche und Ziegeleien an der Strecke, einen wichtigen Wirtschaftszweig der Region.

Das Kalkgestein ist brüchig.
Das Regenwasser wäscht mit der Zeit Höhlen aus.
So sind die Wände teilweise mit hohen Stützmauern versehen.

Abb

In regelmäßigen Abständen finden sich rund gemauerte Nischen in den Wänden.
Sie sollen nicht nur die Wand stützen, sondern boten auch Schutz für die Streckenläufer:
Das waren Bahnbedienstete, die die Aufgabe hatten, die Strecken abzugehen und Mängel und Gefahrenstellen am Gleiskörper oder an den Steilwänden festzustellen.
Mit ihren langen Hämmern klopften sie auf die Schienen und erkannten am Klang lose oder schadhafte Stellen.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Städte     Wuppertal   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied