Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Die Jahreszeit Frühling     Klassische Frühlingsgedichte   

Frühlingsdämmerung (Joseph von Eichendorff)

Abb
Frühlingsdämmerung

In der stillen Pracht,
In allen frischen Büschen und Bäumen
Flüstert`s wie Träumen
Die ganze Nacht.
Denn über den mondbeglänzten Ländern
Mit langen weißen Gewändern
Ziehen die schlanken
Wolkenfraun wie geheime Gedanken,
Senden von den Felsenwänden
Hinab die behenden
Frühlingsgesellen, die hellen Waldquellen,
Die's unten bestellen
An die duftgen Tiefen,
Die gerne noch schliefen.


Abb


Nun wiegen und neigen in ahnendem Schweigen
Sich alle so eigen
Mit Ähren und Zweigen,
Erzählen`s den Winden,
Die durch die blühenden Linden
Vorüber den grasenden Rehen
Säuselnd über die Seen gehen,
Dass die Nixen verschlafen auftauchen
Und fragen,
Was sie so lieblich hauchen
Wer mag es wohl sagen?

Joseph von Eichendorff
(1788 - 1857)

 


Diese Texte von Joseph von Eichendorff findest du auf den Wissenskarten:

Frühlingsgedichte:

Entschluss...
Frühlingsdämmerung ...
Frühlingsgruß ...
Frühlingsnacht ...
Läuten kaum die Maienglocken ...

Sommergedicht:


Mondnacht ...

Herbstgedichte:

Herbst ...
Im Herbst ...

Wintergedicht:

Schneeglöckchen ...
Verschneit liegt rings die ganze Welt ...
Winternacht ...

Weihnachtsgedicht:


Weihnachten ...

Hinweis für Lehrpersonen :
Für Abonnenten von www.grundschulmaterial.de steht für viele Wissenskarten zum Thema „Frühling“ ein Drucklayout zur Verfügung!
Beispiele dazu finden Sie auch im kostenlosen Downloadbereich >> Zum Gratiszugang!

 

Quelle:
Fotos: www.motivschmiede.de

  Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Die Jahreszeit Frühling     Klassische Frühlingsgedichte   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied