Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Advent und Weihnachten     Archiv - Adventskalender 2006     1. - 24. Dezember   

Adventskalender: 1. Dezember

Süße Zündhölzer backen, ...

... um die Adventskerzen anzuzünden 

Abb

Sicher freust du dich ebenso wie ich, dass nun endlich der Monat Dezember begonnen hat.

Denn ab heute kannst du jeden Tag ein Türchen an deinem Adventskalender öffnen.

Unsere Klasse hat sich zur Adventszeit auch für dich und deine Mitschüler eine Überraschung ausgedacht.

Für jeden Tag im Dezember gibt es eine neue Wissenskarte, die wir jeweils morgens freigeben werden.

Jedes Kind hat sich dazu etwas überlegt.

Mein Beitrag für den Adventskalender ist ein Backrezept, das ich zu Hause mit meiner Mutter ausprobiert habe.

Falls dir diese Anregung gefallen sollte – findest du hier das Rezept und die Backanleitung:

Abb

Zutaten (für ungefähr 75 Zündhölzer):

125 g Butter
125 g Zucker
2 Teelöffel gemahlener Zimt
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
100 g Mehl
100 g feine Haferflocken
50 g Speisestärke

Für den Guss:

75 g Puderzucker
1 halbes Päckchen Götterspeisenpulver (rot) oder 1 Päckchen Brausepulver (rot)

Zubereitung:

Zunächst wird die Butter, der Zucker und der Vanillezucker mit dem Zimt schaumig gerührt.

Anschließend werden die Eier einzeln nacheinander hinzugefügt. Nun werden die restlichen Zutaten nach und nach untergerührt.

Jetzt muss der Teig eine Stunde lang kalt stehen. Danach wird er in einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtüte gefüllt.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech sollten 10 cm lange Streifen gespritzt werden.

Das Backblech wird in den vorheizten Backofen geschoben ( E- Herd: 200 Grad; Gas: Stufe 4; Umluft: 180 Grad).

Die Backzeit beträgt etwa 8 Minuten. Das fertige Gebäck sollte gut auskühlen, bevor es verziert werden kann.

In der Zwischenzeit wird der Puderzucker mit knapp einem Esslöffel Wasser verrührt.

Ein Ende der gebackenen und ausgekühlten Stäbchen wird in den Puderzuckerguss geschwenkt und sofort danach leicht in das Götterspeisepulver (oder das Brausepulver) getaucht. Jetzt muss der Guss nur noch trocknen, und dann können die fertigen „Streichhölzer“ in eine entsprechende Schachtel gefüllt werden.

Die gebackenen „Streichhölzer“ sind auch ein schönes und originelles Geschenk zum Nikolaustag oder zum Weihnachtsfest.

Denn viele Menschen freuen sich mehr über ein Geschenk, das du selbst gemacht hast, als über etwas, das du einfach nur gekauft hast.

Hinweis:

Hier kann der Wissenskarten-Adventskalender als Drucklayout komplett heruntergeladen werden ...

 

Abb

Es gibt ein schönes Weihnachtsmärchen, in dem Zündhölzer vorkommen. In dieser Geschichte von Hans Christian Andersen heißen die Zündhölzer allerdings Schwefelhölzer. Zu diesem Märchen haben wir auch einige Bilder gemalt.

Wenn du dieses Märchen noch nicht kennst, kannst du es hier nachlesen:
Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern ...

Und hier findest du ein Wintergedicht, das ich geschrieben habe ...

Hier findest du viele Gedichte zur Jahreszeit „Winter“ ...

und Gedichte zur Advents- und Weihnachtszeit ...


Nutzungsbestimmungen für den Wissenskarten-Adventskalender ...

 

Quelle:
Fotos: © Medienwerkstatt Mühlacker 2006
Der "Wissenskarten-Adventskalender" entstand im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts in einem 4. Schuljahr einer Grundschule
in den Fächern: Deutsch, Sachunterricht, Kunst und Religion

Für Abonnenten von www.grundschulmaterial.de steht ein Druck-Layout des Adventskalenders zum Download zur Verfügung.

  Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Advent und Weihnachten     Archiv - Adventskalender 2006     1. - 24. Dezember   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de