Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Kinder und Gesundheit   

AIDS keine Chance geben

Abb Besonders große Sorge macht weltweit die Krankheit AIDS.

Ausgelöst wird AIDS durch das "Humane Immundefekt Virus", kurz HIV genannt. HIV wird über Blut und Samen- oder Scheidenflüssigkeit übertragen.

Menschen, die dieses Virus in sich tragen, nennt man HIV-positiv.

Männer, Frauen und Kinder können HIV-positiv sein. Fast alle HIV-positiven Kinder bekommen das Virus bereits vor ihrer Geburt im Bauch der Mutter.

Manche Babys werden durch die Muttermilch infiziert.

Aber inzwischen können Ärzte eine Übertragung von der Mutter auf ihr Baby mit dem Medikament Nevirapin auch verhindern.

HIV-positive Menschen können lange Zeit wie Gesunde leben, bis die Krankheit AIDS ausbricht.

Bisher ist AIDS nicht heilbar und es wurde auch noch kein Impfstoff gefunden. Aber es gibt Medikamente, die bei HIV-Infizierten den Ausbruch von AIDS für viele Jahre hinauszögern und ihnen ein lebenswertes Leben ermöglichen können.

Im alltäglichen Leben ist eine Ansteckung mit HIV und AIDS nicht möglich. Das HIV-Virus wird nicht wie andere Krankheitserreger zum Beispiel durch Wasser, Mücken oder Straßenstaub übertragen.



Abb Die Ausbreitung von HIV und AIDS konnte leider bisher nicht gestoppt werden, sondern nimmt von Jahr zu Jahr zu.

Ende 2002 waren 40 Millionen Menschen auf der Erde infiziert. 2003 sind rund 2,9 Millionen Menschen daran gestorben.

Zu den Opfern gehören fast 500.000 Kleinkinder unter fünf Jahren. Besonders verbreitet ist die Krankheit in armen Ländern, in Asien, im südlichen Afrika und in Osteuropa.

Durch AIDS verlieren täglich Tausende Kinder ihre Eltern. Insgesamt sind es schon fast 15 Millionen.

Viele dieser Kinder sind selbst mit dem Virus infiziert.


Die meisten sind dann auf sich allein gestellt. Sie haben niemand mehr, der sich um sie kümmern kann.

Aber AIDS-Kranke werden auch oft von ihrer Familie verstoßen. Manche Schulen weigern sich, AIDS-kranke Kinder aufzunehmen.

AIDS-Waisen und AIDS-kranke Kinder brauchen ein Zuhause und Schulen, gute Ernährung und medizinische Betreuung und ganz besonders brauchen sie Zuwendung und Fürsorge.

Alle, gerade auch gesunde junge Menschen müssen besser als bisher über AIDS informiert werden und lernen, wie sie die Krankheit vermeiden können.

UNICEF unterstützt Gemeinden und Familien, damit von AIDS betroffene Kinder in ihren Dorfgemeinschaften und bei Pflegefamilien leben können.

Außerdem fördert UNICEF intensive Aufklärungsarbeit. Besonders wichtig sind Selbsthilfegruppen von einheimischen HIV-Infizierten. Sie klären in Schulen, Jugendclubs und Dörfern über Ansteckungswege und den Schutz vor AIDS auf.

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von: http://www.unicef.de

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Kinder und Gesundheit   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied