Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Sport     Fußball     Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland     Der Weg der dt. Nationalmannschaft bei der WM 2006   

Der Weg der deutschen Nationalmannschaft - Spiel um Platz 3 - 8.7.2006

Deutschland : Portugal (3:1)

Abb Im Gottlieb-Daimler-Stadion in Stuttgart am 8.7.2006 absolvierte die dt. Nationalmannschaft ihr 7. WM – Spiel um Platz 3 gegen Portugal.

Im Gegensatz zu dem vorherigen Spiel würfelte Bundestrainer Jürgen Klinsmann erneut und brachte 6 veränderte Positionen gegenüber dem Halbfinale.

Arne Friedrich , Per Mertesacker und Michael Ballack kamen verletzungsbedingt nicht zum Einsatz.

Tor:
Oliver Kahn

Abwehr:
Marcell Jansen, Christoph Metzelder, Jens Nowotny, Philipp Lahm

Mittelfeld:
Sebastian Kehl, Torsten Frings
Bastian Schweinsteiger, Bernd Schneider

Sturm
Lukas Podolski, Miroslav Klose


Vor 52000 Zuschauern präsentierte sich die dt. Formation in exzellenter Form. Man merkte den Schmerz des Ausscheidens im Halbfinale gegen Italien der dt. Elf nicht an. Sie wirkten offensiv und zeigten ein temporeiches und zuspielsicheres Spiel.

Doch in der 5. Spielminute gab der japanische Schiedsrichter den Deutschen keinen regulären Elfmeter nach einem Handspiel eines Portugiesen im 16-Meterraum.

Nach einem Schuss des Portugiesen Pauletta in der 14. Spielminute zeigte der Titan Oliver Kahn, der für dieses bedeutsame Spiel den Vorzug vor Jens Lehmann bekam, seine erste Glanzparade. Begeisterungsstürme der Zuschauer und „Oli-Rufe“ zeigten, was für eine Stimmung im Stadion herrschte.

In der 20. Spielminute schoss Sebastian Kehl aufs Tor – der Torhüter Ricardo kam gerade noch mit den Fingerspitzen an den Ball und beförderte ihn Millimeter über die Latte.

Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit.

Abb In der zweiten Hälfte trumpften die Deutschen erneut auf und gaben noch mal richtig Gas.

In der 56. Spielminute rannte Bastian Schweinsteiger aufs Tor los, spekulierte auf die kurze Ecke, drehte sich blitzschnell und ließ dem portugiesischen Torhüter keine Chance – 1:0.

Die Zuschauer sangen vor Freude und lösten Begeisterungsstürme aus. Es wurde gesungen und geklatscht.

Dann kam die 60. Spielminute - Freistoß für Deutschland. Schweinsteiger nahm Anlauf, der Ball fälschte an einem Portugiesen ab – Tor – 2:0.

Die erste Auswechselung erfolgte in der 65. Minute – Oliver Neuville für Miroslav Klose.

Eine weitere Glanzparade des dt. Torhüters Oliver Kahn nach einem Schuss von Deco zeigte, in was für einer Konstitution sich die Nr. 2 befand. Der Weltklassetorhüter stellte erneut unter Beweis, dass er nicht zum alten Eisen gehört.

In der 71. Minute wurde Mike Hanke für Podolski eingewechselt.

Auch Portugal wechselte aus. Luis Figo, ein Mittelfeldspieler, der bereits seit 1991 im Dienst der portugiesischen Nationalmannschaft stand und sein 126. Länderspiel absolvierte, sollte Portugal noch einmal Auftrieb geben.

In der 78. Spielminute zeigte Oliver Kahn erneut sein ganzes Können nach einem Schuss von Cristiano Ronaldo. Im Gegenzug holte sich erneut Bastian Schweinsteiger den Ball, wirbelte durch die portugiesische Abwehr und schoss - Tor - 3:0 – eine richtige Schweini-Gala! Er zeigte sein bestes Spiel bei der WM.

Nach diesem grandiosen Abschluss wechselte Jürgen Klinsmann seinen Schützling aus und brachte Thomas Hitzlsperger.

In der 84. Spielminute bekam Portugal kurz vorm 16er einen Freistoß zugesprochen – erneute Paradeleistung Oliver Kahns.

Nach einer Vorlage von Luis Figo erzielte Nuno Gomez in der 88. Minute per Kopfball den Anschlusstreffer – unhaltbar für den dt. Torhüter – 3:1.

Mit dem Endstand von 3:1 gewann Deutschland den Sieg um Platz 3.

Für alle Fußballbegeisterten war Deutschland nicht nur Bronzegewinner, nein, für sie war die deutsche Elf der Weltmeister der Herzen.

Das Gottlieb-Daimler-Stadion präsentierte den Ausnahmezustand. Es zeigte sich eine Kulisse, bei der man glaubte, der Weltmeister wäre gekürt worden.

Im Anschluss an das Spiel wurden die Drittplatzierten geehrt. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Horst Köhler, Präsident des Organisationskomitees Franz Beckenbauer, FIFA-Präsident Josef Blatter überreichten der deutschen Nationalmannschaft die Bronzemedaille.

Dann erzeugte ein großartiges Feuerwerk ein gigantisches Lichtermeer über dem Stadion. Die Party konnte steigen. Die Zuschauer bedankten sich mit stehen Ovationen bei den dt. Fußballspielern und sangen: „Die Hände zum Himmel ….“


 

Abschiedsvorstellung des Weltklassetorwarts Oliver Kahn 

Das Spiel Deutschland : Portugal war für Oliver Kahn das letzte Spiel im Trikot der dt. Nationalmannschaft. Diese Abschiedsvorstellung erklärte auch den Einsatz des Ersatztorhüters. Im Anschluss daran gab er seinen offiziellen Rücktritt bekannt.

Der Titan Oliver Kahn zeigte bei seinem letzten Auftritt ein phänomenales Spiel.

Der 36jährige Weltklassetorhüter, der seit 1995 im Tor der dt. Elf stand und 86 Länderspiele absolviert hatte, verabschiedete sich mit einer glanzvollen Leistung.


Fazit: 

Abb Die deutsche Nationalmannschaft hat erneut in ihrem Spiel um Platz 3 vorgeführt, in was für einer spielerischen Verfassung sie sich befand. Es wurde ein Spitzentempo mit einem hohen spielerischen Niveau in einem offensiven Spiel präsentiert.

Auch in ihrem 7. WM-Spiel hat die deutsche Elf die Fußballfans regelrecht wieder in ihren Bann gezogen. Sie haben ein begeisterungsfähiges Spiel gezeigt, bei dem alles von Anfang an perfekt funktioniert hat.

Sei es der Einsatz von Jens Nowotny, der von 0 auf 100 sofort einspringen musste, weil sich Robert Huth kurz vor Beginn des Spiels sich beim Aufwärmen verletzt hat oder das Debüt von Marcell Jansen.

Bastian Schweinsteiger, der fast allein die deutsche Nationalmannschaft zum Sieg führte, war der Held des Tages und wurde damit verdient zum Man of the Match gekürt.

Diese Mannschaft verkörperte ein hohes Leistungspotential, bei dem jeder Spieler zu jeder Zeit eingewechselt werden konnte, ohne dass ein Leistungsabfall der Mannschaft erkennbar war.

Die jüngste Elf seit 1966 um Jürgen Klinsmann wurde damit verdient der Weltmeister der Herzen.



Hier geht es zum großen Fußball-Quiz I - Viel Spaß!

Hier geht es zum großen Fußball-Quiz II - Viel Spaß!

Hier geht es zum großen Fußball-Quiz III - WM 2006 spezial - Viel Spaß!

 

Quelle:
Foto 1: Gottlieb-Daimler-Stadion in Stuttgart
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Stuttgart_-_ENG-EQU.jpg
Bild:Stuttgart - ENG-EQU.jpg
• Fotograf: Groovio (selbst fotografiert)
• Datum: 25. Juni 2006

Foto 2: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Oliver_Kahn_%28Confed-Cup_2005%29.JPG
Bild:Oliver Kahn (Confed-Cup 2005).JPG
Oliver Kahn
• Fotograf: Florian K.
• Für das WorldcupWiki
• Datum: 16. Juni 2005
• Ort: Frankfurt am Main, Germany
Status: GNU Free Documentation

Foto 3: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Schweinsteiger-cropped.jpg
Bild:Schweinsteiger-cropped.jpg
June 2005
Fotograf: Horst Ettensberger
Status: GNU Free Documentation

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Sport     Fußball     Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland     Der Weg der dt. Nationalmannschaft bei der WM 2006   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied