Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Kunst     Künstler   

Ernst Barlach - Ein deutscher Bildhauer, Graphiker und Schriftsteller

Abb

Ernst Barlach war ein deutscher Bildhauer, Graphiker und Schriftsteller.

Er hat ein umfangreiches und eindrucksvolles Lebenswerk geschaffen und gehört zu den wohl bedeutendsten deutschen Expressionisten.

Ernst Barlach wurde als der älteste von vier Söhnen in Wedel bei Hamburg geboren.

Viele Angehörige der Familie Barlach waren künstlerisch und musisch begabt und tätig.

So wurde die Begabung Ernst Barlachs für sprachliche und bildnerische Gestaltung schon in der frühen Kindheit gefördert.

Seine ersten Schuljahre verbrachte er in Ratzeburg. Nach dem frühen Tod seines Vaters im Jahre 1884 lebte die Mutter mit den Kindern in Schönberg. Hier schloss Ernst Barlach auch die Realschule ab.

Im Anschluss an die Realschule besucht er von 1888-1891 die Allgemeine Gewerbeschule in Hamburg.

 

Abb

Von 1891-1896 studierte Ernst Barlach Kunstakademien in Dresden und Paris.

In der Folgezeit arbeitete er als freischaffender Künstler.

Doch zunächst hatte er keinen künstlerischen Erfolg und hatte das Gefühl, es bisher in seinem Leben nicht besonders weit gebracht zu haben.

Als Ernst Barlach im Jahre 1906 mit seinem Bruder Nikolaus eine achtwöchige Reise nach Russland unternahm, gewann er dort viele neue Eindrücke, die er in unzähligen Skizzen festhielt.

Der Aufenthalt in Russland inspirierte ihn für sein weiteres künstlerisches Schaffen und bedeutete einen Neubeginn für seine Arbeiten.

Als er zurück in Deutschland war, schuf er in der Folgezeit viele geschlossene Figuren.

 

Abb

 

Als der Berliner Kunsthändler Paul Cassirer in der Folgezeit alle entstehenden Arbeiten von Barlach übernimmt, ist sein Lebensunterhalt endlich abgesichert und er braucht sich keine Sorgen mehr um sein Einkommen zu machen.

Er widmet sich mit seiner ganzen Leidenschaft der Kunst und arbeitet vorwiegend mit Holz.

Ab 1910 siedelte Ernst Barlach nach Güstrow, eine kleine Stadt in Mecklenburg über, wo auch sein Bruder Nikolaus inzwischen lebte.

Hier in Güstrow, wo er bis zu seinem Tod lebte, hat er sich im Jahre 1931 nach seinen Bedürfnissen und Vorstellungen das Atelier am Heidberg am Inselsee bauen lassen.

Durch die eindrucksvollen Kunstwerke, die Ernst Barlach in Güstrow gestaltete, entwickelte er sich zu einem der berühmtesten Künstler seiner Zeit und gewann viele Anhänger für seine Kunst.

Abb

 

Als Bildhauer schuf er bedeutende Ehren- und Mahnmale.

Dazu gehören: „Der schwebende Engel" im Dom von Güstrow, „Der Geistkämpfer" in Kiel sowie die Ehrenmale im Magdeburger Dom und in Hamburg.

Doch in der Zeit des Nationalsozialismus fand Ernst Barlach nicht nur Zuspruch, sondern seine Kunstwerke wurden auch von Fanatikern angefeindet und als rassenfeindlich verurteilt.

Die Rufmordkampagne gegen Ernst Barlach führte so weit, dass viele seiner Plastiken entfernt wurden.

Sein „Güstrower Ehrenmal", das im Jahre 1927 im Dom zu Güstrow eingeweiht wurde, wird nicht nur von den Nationalsozialisten entfernt, sondern sogar eingeschmolzen.

Die Anfeindungen gipfelten darin, dass für die Werke Ernst Barlachs so wie für die vieler anderer Künstler im Jahre 1937 ein Ausstellungsverbot verhängt wurde.

Mehr als 400 seiner Werke wurden als sogenannte „Entartete Kunst" aus den öffentlichen Sammlungen entfernt.

Viele seiner Kunstwerke wurden aber auch glücklicherweise von ihm oder von seinen Freunden und Anhängern vor dem Schicksal der Zerstörung bewahrt und in Sicherheit gebracht.

So blieb es den Machthabern auch verborgen, dass es von dem „Güstrower Ehrenmal" ein Modell gab, von dem ein Neuguss angefertigt werden konnte.

Am 24. Oktober 1938 stirbt Ernst Barlach im Alter von nur 68 Jahren an einer Herzschwäche, an der er bereits lange Zeit litt, und an einer Lungenentzündung.

Am 28. Oktober wird er auf seinen eigenen Wunsch hin in Ratzeburg neben dem Grab seines Vaters beigesetzt.

 

Ein Großteil seiner berühmten Kunstwerke befindet sich heute in der Ernst Barlach Stiftung Güstrow in seinem Atelier am Inselsee und im Ausstellungsforum, in der Gertrudenkapelle, im Güstrower Dom, in den Museen der Ernst-Barlach-Gesellschaft in Ratzeburg und Wedel, sowie im Ernst-Barlach-Haus in Hamburg.

Hier können die Plastiken Ernst Barlachs, aber auch sein zeichnerisches und literarisches Werk besichtigt werden.

 

Quelle:
Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MF)
© für die Werke Ernst Barlachs bei der Ernst Barlach Lizenzverwaltung Ratzeburg
http://www.ernst-barlach.com/

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Kunst     Künstler   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied