Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Oberhausen     Kaisergarten     Tiergehege     Tiere im Tiergehege   

Krüper

Der Krüper ist eine der ältesten deutschen Hühnerrassen und heute extrem selten.
Er wurde bereits im 16. Jahrhundert erwähnt.

Abb

Wegen der kurzen, verdickten Beine wurde er Kriechhuhn genannt.
Im Bergischen Land bedeutet „krüpen" kriechen.
Daher kommt der Name „Krüper".

Abb

Krüper waren beliebt bei den Landarbeitern, die eine kleine Hofstelle vom Grundbesitzer gepachtet hatten.
Sie mussten darauf achten, dass die Tiere nicht die Ländereien der Großbauern betraten.
So kam es ihnen gelegen, dass die kurzbeinigen Krüper nicht so weit umherstreiften wie normalbeinige Hühner.
Nichtsdestotrotz sind Krüper lebhafte Hühner, die unermüdlich nach Futter suchen.
Sie scharren wenig und können daher auch in kleinen Gärten gehalten werden.

Abb

Die Krüper haben oft nur 7 - 10 cm lange Beine.
Eine Henne wiegt 1,5 - 2 kg.
Der Hahn kann bis zu 2,25 kg schwer werden.
Eine Henne legt im Jahr bis zu 180 weiße Eier.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Oberhausen     Kaisergarten     Tiergehege     Tiere im Tiergehege   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied