Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Advent und Weihnachten     Klassische Gedichte   

Weihnachtslied (Theodor Storm)

Weihnachtslied

 

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
Ein milder Stern herniederlacht;
Vom Tannenwalde steigen Düfte
Und hauchen durch die Winterlüfte,
Und kerzenhelle wird die Nacht.

 

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
Das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken
Mich lieblich heimatlich verlocken
In märchenstille Herrlichkeit.

 

Ein frommer Zauber hält mich wieder,
Anbetend, staunend muss ich stehn;
Es sinkt auf meine Augenlider
Ein goldner Kindertraum hernieder,
Ich fühl´s ein Wunder ist geschehn.

 

Theodor Storm  (1817-1888)

Hier findest du zu diesem Gedicht ein Hörbeispiel - als Hilfe zum betonten Lesen oder zum Auswendiglernen ... 

 

Abb


 

Diese Gedichte von Theodor Storm findest du auf den Wissenskarten:

 

Frühlingsgedichte:

 

Hinter den Tannen ...
Schneeglöckchen ...

 

Sommergedichte:

 

Abseits ...
Die Nachtigall ...

 

Herbstgedichte:

 

Das ist der Herbst ...
Ein grünes Blatt ...
Herbst ...
Oktoberlied ...
Über die Heide ...

 

Weihnachtsgedichte:

 


Knecht Ruprecht ...
Weihnachtsabend ...
Weihnachtslied ...

 

 

 

Quelle:
Foto: www.pixelquelle.de

  Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Advent und Weihnachten     Klassische Gedichte   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied