Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Bochum     Querenburg     Botanischer Garten     Pflanzen     Indische Lotosblume   

Indische Lotosblume - allgemein

Die Indische Lotosblume ist in Asien und Australien beheimatet.
Sie gehört zu den Lotosgewächsen.

Abb

Ihre Blätter und Blüten entspringen einem kräftigen, waagerechten, mit Luftkanälen durchzogenen Wurzelstock.

Abb

Mit ihren seerosenähnlichen Blättern ähnelt die Indische Lotosblume einer Seerose.
Ihre nächsten Verwandten sind aber erstaunlicherweise Platanen und die Silberbaumgewächse.
Seit dem 12. Jahrhundert wird die Indische Lotosblume in Indien, Tibet und China kultiviert.
Dort hat sie tiefe religiöse Bedeutung für Hindus und Buddhisten.
Berühmt geworden ist die Indische Lotosblume auch durch ihre selbstreinigenden Blätter.
Dieser Lotos-Effekt beruht auf mikroskopisch kleinen Oberflächenstrukturen.
Diese Strukturen verleihen der Blattoberfläche ihre geringe Benetzbarkeit, die dazu führt, dass Wasser mitsamt der Schmutzpartikel einfach abperlt.

Abb

Die Samen der Indischen Lotosblume sind extrem lange, nämlich über 1.000 Jahre, keimfähig.
Man kann sie und den stärkehaltigen Wurzelstock essen.

Auf dem Blatt der Indischen Lotosblume sitzt ein Teichfrosch.

Abb
Quelle: Fotos: © Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Bochum     Querenburg     Botanischer Garten     Pflanzen     Indische Lotosblume   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Lernwerkstatt für das iPad Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2023 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied