Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere     Teddyhamster   

Teddyhamster - Video 1

Der Teddyhamster stammt ursprünglich aus trockenen und halbtrockenen Gebieten Eurasiens.
Er ist eine Zuchtform des Goldhamsters.
Aufgrund der Züchtung findet man das beliebte Haustier heute mittlerweile auf der ganzen Welt.
Man nennt diese Zuchtform auch Angorahamster oder Goldhamster mit Angorafell.

Zu erkennen ist ein Teddyhamster an seinem längeren Fell.
Das Fell kann bis zu 6 cm lang werden.
Im vorderen Teil des Körpers ist das Fell kürzer.
Am Hinterteil des Hamsters sind die Haare am längsten.
Allerdings kann man bei jungen Tieren häufig noch nicht sagen, ob es sich tatsächlich um einen Teddyhamster handelt.
Das Fell eines jungen Teddyhamsters sieht nämlich nur wenig anders aus als das Fell eines Goldhamsters mit kurzem Fell.
Allerdings haben nur die Männchen so richtig langes Fell.
Die Weibchen haben häufig nur im hinteren Bereich längeres Fell.

Der Teddyhamster kommt in allen Farbvariationen vor.
Er benötigt wegen seines längeren Fells ein wenig mehr Pflege als seine kurzhaarigen Verwandten.
Im Gegensatz zum Goldhamster wird der Teddyhamster mit knapp 12 cm etwas kleiner.
Ein weiteres besonderes Merkmal des Teddyhamsters ist sein kurzer Schwanz.
Er wird nur knapp 1 cm lang.

Teddyhamster sind Einzelgänger.
Sie müssen deshalb einen eigenen Käfig bekommen.
Außerdem sind es Tiere, die nicht gerne schmusen.
Daher sind Teddyhamster als Haustiere erst für Jugendliche oder Erwachsene geeignet.
Bei guter Pflege und artgerechter Haltung werden Teddyhamster etwa 2,5 Jahre alt.



Quelle: Video: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere     Teddyhamster   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied